Anmeldeformulare



Eure Ansprechpartner

 

Kay Pfeiffer

0176 - 721 188 73
kay_pfeiffer@icloud.com


Kim Pfeiffer

sportpferde@kim-pfeiffer.de

Unsere Philosophie

SPIEL SPASS ERFOLG

... das sind auch gleichzeitig die drei Säulen, auf denen wir unsere Reitschule aufbauen.

Erfolg hat nur der Reiter, der anfangs spielerisch und mit viel Spass zum Reiten gebracht wird.
Unsere Reitschule ist vom Profi-Turnier-Sport, der hier auf dem Weinberghof ausgeübt wird, weitgehend losgelöst.
Wohl aber kann natürlich der Reitschüler in jeder Hinsicht von unserer vielschichtigen Erfahrung profitieren. Von den ersten liebevollen Kontakten zum Partner Pony, über die ersten Schritte auf dem Rücken der Shettys und anschließend aufbauend auf den größeren Ponys, bis hin zum Reitunterricht auf unseren lieben Großpferden, sowohl in der Dressur, als auch im Springen über die ersten Hindernisse, wird hier alles geboten. In kleinen Gruppen, mit geschultem Reitlehrern, professionellen Bereitern und Reit-Pädagogen, die vor allem für die Kleinsten der Kleinen zuständig sind, ist der Reiternachwuchs hier bestens aufgehoben (hier erfolgt die Einteilung durch unsere erfahrenen Trainer, je nach Leistungsstand). Wir bieten Ausbildung in der Dressur und im Springen bis in die Höchste Klasse und das mit viel Spass an unserem wundervollen Sport.

Jedem das was gefällt:

Einzelunterricht oder Gruppenstunden (hier erfolgt die Einteilung nach Leistungsstand von unseren erfahrenen Trainern).
Natürlich sind wir auch bemüht, neben dem Leistungsstand, die Gruppen bei Kindern und Jugendlichen zusätzlich nach dem Alter einzuteilen. Kleine oder auch längere Ausritte über Stock und Stein und viele Events für Groß und Klein mit den Pferden oder Ponys werden über das ganze Jahr hindurch angeboten. Vielleicht möchte der ein- oder andere „kleine Reiter“ auch mal ein echtes Turnier besuchen ...? Es lohnt sich, immer mal wieder hier auf der Seite reinzuschauen, hier werden ständig wechselnde Events angeboten.

Unser Team

Lernt unser Teammitglieder genauer kennen

  • Kim ist 1991 geboren und wahrlich auf dem Rücken der Pferde groß geworden. Mit nur 5 Jahren hat sie bereits an den ersten Reitturnieren teilgenommen und an der Liebe zu den Pferden und dem Reitsport hat sich bei Kim bis heute nichts geändert. Sie lebt für die Pferde und was gibt es Schöneres, als das Hobby, die Leidenschaft, zum Beruf zu machen. Die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten; bereits mit zehn Jahren erfolgte die Berufung in den Rheinhessenkader und mit zwölf Jahren war Kim Mitglied im Landeskader Rheinland-Pfalz. Sie wurde bis dato acht Mal Landesmeisterin, sowohl im Springen, als auch in der Dressur, auf Ponys und auch auf Großpferden. Während Ihrer Jugendzeit startete sie zwölf Mal erfolgreich auf Deutschen Meisterschaften. Sie konnte mit der deutschen Nationalmannschaft in Italien den Nationenpreis im Springen auf S**-Niveau gewinnen. Nach einigen S-Siegen in den beiden Disziplinen, Dressur und Springen (was sehr außergewöhnlich ist und nur selten erreicht wird), wurde Kim schon im jungen Alter von 19 Jahren die größte Auszeichnung der FN zuteil: die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens.
    Kim Pfeiffer, Organisation
  • Verantwortlich dafür, dass die ganze Familie mit dem Pferdevirus infiziert ist. Begonnen hat alles im Alter von 12 Jahren und dem ersten eigenen Pferd und seitdem dreht sich alles um die Pferde. Bis vor einigen Jahren ist Kay selbst auf Turnieren im Dressur- und Springsattel unterwegs gewesen, bis ihre reitenden Kinder immer mehr Zeit und Hilfe beansprucht haben. Büroarbeit, Kundenbetreuung, die Planung und die Organisation des Betriebes liegen in ihrem Aufgabenbereich.
    Kay Pfeiffer, Kursleiterin & Organisation
  • Der Jüngste der Familie - und auch er ist mit dem Pferdevirus infiziert. Fokko begann im Alter von 14 Jahren, nachdem er viele andere „Jungensportarten“ ausprobiert hat, intensiv zu reiten. Heute ist auch für ihn, der zur Zeit ein Studium in Wirtschaftsrecht absolviert, ein Leben ohne seine Pferde nicht denkbar. Fokko reitet auf seinen eigenen Pferden und auf Berittpferden erfolgreich Springen bis zur höchsten Klasse.
    Fokko Pfeiffer, Springreiter
  • Auch Kai ist seit Jahrzehnten mit dem Reitsport eng verbunden. Auf dem Weinberghof ist er zuständig für die Platzpflege, Pferdetransporte, die Pferdevermarktung, die Kundenbetreuung und Tunierbegleitung. Er ist Theoretiker durch und durch, sozusagen das „wandelnde Pferdelexikon“.
    Kai Pfeiffer, Mann für alle Fälle
  • Kim´s ältester Bruder, geboren 1984, verheiratet und auch schon selbst Vater. Seine reiterliche Karriere begann im Alter von 9 Jahren mit Dressurunterricht, zuerst bei Dorothee Schneider, später dann beim „Ponykönig“ Hubert Rex und anschließend bei Uta Gräf. Als Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landeskaders konnte er einige Male den Landesmeistertitel erringen. David war in der Ponydressur in den Jahren 1999 und 2000 im Bundeskader und startete erfolgreich, sowohl für Deutschland, als auch, als gebürtiger Österreicher, später für Österreich bei den Europameisterschaften. Auch im Springsattel hat David viele Erfolge, bis hin zu Siegen in der Klasse S, erzielt. Sein größter Erfolg und Titel im Springsport war „Österreichischer Vize-Landesmeister“. Heute leitet David seine eigene Firma „magictack“ ... natürlich Reitsportbedarf👍.
    David Reichert
  • Auch die Frau von David ist von Kindesbeinen an passionierte Reiterin. Turniere bestreitet Karoline in der Dressur und im Springen. Selbst junge Mutter, weiß sie genau, was Kinder wünschen und brauchen. Besonders die kleinen Reitanfänger schätzen ihre liebevolle Art. Spielerisch vermittelt sie ihr Können und Wissen.
    Karoline Reichert, Kinderexpertin
  • Victoria arbeitet vorwiegend an den Wochenenden im Ponyclub. Die Fazination, die von Pferden ausgeht, hat Victoria schon immer in den Bann gezogen. Nicht nur das Reiten, sondern der tiergerechte und fachmännische Umgang mit den Pferden steht bei ihr an erster Stelle und das vermittelt sie den Reitschülern. Sie selbst reitet, auf unterschiedlichen Pferden, gerne ins Gelände oder nimmt Dressurunterricht. Victoria studiert Gartenbau in Richtung Phytomedizin und Umweltschutz. Sie tanzt, spielt Saxophon und Klavier.

    Victoria Altvater, Kursleiterin
  • Kira ist hier auf dem Weinberghof im Ponyclub tätig und kümmert sich vorwiegend, zusammen mit ihrer Cousine Victoria, um die ganz Kleinen.

    Wie fast jedes Mädchen wollte auch Kira schon sehr früh unbedingt zum Ponyreiten, doch lange hat es gedauert ihre Eltern davon zu überzeugen, bis sie endlich ihrem Wunsch nachgegeben haben. Heute hat Kira zwei Reitbeteiligungen und ist super glücklich damit. Ihre Intension ist es, den Kindern genau so viel Freunde, durch die Zeit und die Zusammenarbeit mit den Ponys, vermitteln zu können, wie sie bei ihrer ersten Reitstunde empfunden hat und den kleinen Reitern ein Lächeln auf´s Gesicht zu zaubern. Ausser den Pferden gibt es für Kira das Studium im Fachbereich Tourismus- & Travel-Management, ihre Familie, Freunde und die Hunde.

    Kira Altvater, Kursleiterin
  • Jasmin ist seitdem sie denken kann, mit den Pferdevirus infiziert. Gelernt hat sie das Reiten bereits sehr früh auf Haflingern und reitet heute bis zur Klasse L im Springen und Dressur. In Ihrer Freizeit ist sie meistens im Pferdestall anzutreffen. Hauptberuflich arbeitet sie in einer Marketingabteilung und betreut auch dort Auszubildende. Nicht nur im Hauptberuf sondern vor allem auch im Ponyclub gibt Jasmin gerne Ihr Wissen an Ihre Reitschüler weiter und unterstützt jeden Reiter egal ob Anfänger an der Longe oder Fortgeschrittene in der Abteilung. Sie hat Spaß an der Arbeit mit Kindern und liebt die Arbeit mit Pferden, weswegen sie außerdem zeitnah eine Ausbildung Trainer C mit dem Schwerpunkt Turniersport absolvieren wird.
    Jasmin Eßlinger, Kursleiterin
  • Louisa unterstützt seit Juni 2020 den Ponyclub. 2012 hat Louisa selbst in einer Reitschule angefangen zu reiten und nach und nach insgesamt 11 Reitabzeichen bis einschließlich dem großen deutschen Reitabzeichen, dem Longierabzeichen, dem Reitpass und dem Trainerassistenzschein absolviert. Nach verschiedenen Reitbeteiligungen kam 2018 das erste eigene Pferd für Louisa und ihre Schwester in die Familie. Seit 2022 ist die Stute ,,Deine Freude“ in ihrem Besitz. Mit ihr konnte sie sich bereits in Dressurprüfungen der Klasse A platzieren und 2022 die Kreismeisterschaft der Leistungsklasse 6 gewinnen. Louisa macht es viel Spaß, den Kindern das Reiten und den Umgang mit den Ponys im Ponyclub beizubringen und die Kinder haben mindestens genauso viel Spaß daran. Wenn sie mal nicht bei den Pferden ist, lernt sie fleißig für ihr Medizinstudium.

    Louisa Herbert, Kursleiterin
  • Seit ich mit anderthalb Jahren das erste Mal auf dem Pony saß, sind Pferde für mich aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Um dem Wunsch meiner Eltern zu entsprechen, machte ich erst einmal eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Schon damals hatte ich ein eigenes Pony und mehrere Reitbeteiligungen, nahm Reitunterricht und machte einige Reitabzeichen. Nach meiner Ausbildung nahm ich am Ausbilderlehrgang der IHK teil und erlangte die berufs- und arbeitspädagogische Eignung. Ich begann mich im Pferdesport weiterzubilden und mein Hobby auch teilweise zum Beruf zu machen. 2004 kaufte ich mir meinen Arabermix-Wallach „Sidney“. Ich habe folgende Qualifikationen: Berittführer FN, Assistent Reit- und Voltigiersport, Assistent therapeutisches Reiten, einschließlich eines 6-monatigen Praktikums in einem Reittherapie-Betrieb. Die Arbeit dort zeigte mir, dass Pferde Wunder vollbringen können und mir wurde klar, dass ich auch einen Teil dazu beitragen möchte. Ich freue mich sehr, im Ponyclub Roßdorf zu arbeiten und den Kindern die Freude am Umgang mit und auf den Ponys zu vermitteln.
    Denise Anfossi, Kursleiterin
  • Mein Name ist Julie, ich bin 18 Jahre alt und habe dieses Jahr Abitur gemacht. Ich reite seit ich 5 Jahre alt bin und habe seit meinem 10. Lebensjahr eine Reitbeteiligung. Ich habe das Reitabzeichen 5 und reite auf A-Niveau Dressur und Springen. Gerne möchte ich meine Kenntnisse noch ausweiten und nehme regelmäßig wöchentlich Unterricht. Ich habe einen Hund und ein Kanichen. Zur Zeit überlege ich, ob ich eine Ausbildung beginne oder ein Studium machen möchte. Solange habe ich hier am Hof sehr viel Spaß 😊
    Julie, Kursleiterin
  • Andrea sitzt von klein auf auf dem Rücken der Pferde und ist so oft es geht im Stall anzutreffen. Ihr erstes eigenes Pferd bekam sie mit 12Jahren. Ihre jetzige Moritzburger Stute "Evi" hat sie selbst bis Klasse L ausgebildet und dem Deutschen Reitpony "Schoko" Lektionen der Klasse S beigebracht. Hauptberuflich arbeitet sie als Gymnasiallehrerin. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ihre zweite große Leidenschaft - im Ponyclub lässt sich beides verwirklichen! Wissen weitergeben und gleichzeitig mit den Kleinsten die ersten Pferde-Erfahrungen mitzuerleben und zu ermöglichen, aber auch an der Longe und in der Abteilung die weiteren Schritte zu begleiten. Am Ende sind die strahlenden Augen und das Lachen der Kinder das Wichtigste!
    Andrea Sagromski, Kursleiterin
  • Auch für Jonna Küppers liegt das Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde. Schon im zarten Alter von 3 Jahren wagte sie sich hoch auf den Sattel und sammelte seitdem viel Erfahrung im Umgang mit Pferden. Auf Ponys einst gestartet, entwickelte die 17-jährige Schülerin in vielen Jahren eine besondere Liebe zu den Pferden, die sich durch Reitbeteiligungen und das inzwischen eigene Pferd, Nico, ihrer Familie vertiefte. Ihr Wissen rund ums Pferd und ihre Leidenschaft für den Reitsport gibt Jonna seit September 2022 mit großer Freude und Engagement an die Kinder unseres Ponyclubs weiter.
    Jonna Küppers, Kursleiterin
  • Hallo, ich heiße Shirin und bin 27 Jahre alt. Für Pferde begeistere ich mich seit dem Kindergartenalter und kann mir heute ein Leben ohne diese Wesen nicht mehr vorstellen. Ich habe seit einigen Jahren eine Reitbeteiligung und seit letztem Jahr mein erstes eigenes Pferd - eine zweijährige Stute, die ich liebevoll ausbilde. Mein über die letzten 20 Jahre erlerntes Wissen möchte ich an pferdebegeisterte Kinder mit viel Spaß und Geduld weitergeben.
    Shirin Göbel, Kursleiterin
 

Sendet uns eine Anfrage

Wir rufen Euch gerne zurück