Ihre Ansprechpartner


Kay Pfeiffer

0176 - 721 188 73
kay-pfeiffer@ponyclub-rossdorf.com

Kim Pfeiffer

0176 - 729 216 93
kim-pfeiffer@ponyclub-rossdorf.com

Unsere Philosophie

SPIEL SPASS ERFOLG

... das sind auch gleichzeitig die drei Säulen, auf denen wir unsere Reitschule aufbauen.

Erfolg hat nur der Reiter, der anfangs spielerisch und mit viel Spass zum Erfolg geführt wird. Unsere Reitschule ist vom Profi-Turnier-Sport, der hier auf dem Weinberghof ausgeübt wird, weitgehend losgelöst. Wohl aber kann natürlich der Reitschüler in jeder Hinsicht von unserer vielschichtigen Erfahrung profitieren. Von den ersten liebevollen Kontakten zum Partner Pony, über die ersten Schritte auf dem Rücken der Shettys und anschließend aufbauend auf den größeren Ponys, bis hin zum Reitunterricht auf unseren lieben Großpferden, sowohl in der Dressur, als auch im Springen über die ersten Hindernisse, wird hier alles geboten. In kleinen Gruppen, mit geschultem Reitlehrern, professionellen Bereitern und Reit-Pädagogen, die vor allem für die Kleinsten der Kleinen zuständig sind, ist der Reiternachwuchs hier bestens aufgehoben (hier erfolgt die Einteilung durch unsere erfahrenen Trainer, je nach Leistungsstand). Wir bieten Ausbildung in der Dressur und im Springen bis in die Höchste Klasse und das mit viel Spass an unserem wundervollen Sport.

Jedem das was gefällt:
Einzelunterricht oder Gruppenstunden (hier erfolgt die Einteilung nach Leistungsstand von unseren erfahrenen Trainern). Natürlich sind wir auch bemüht, neben dem Leistungsstand, die Gruppen bei Kindern und Jugendlichen zusätzlich nach dem Alter einzuteilen. Kleine oder auch längere Ausritte über Stock und Stein und viele Events für Groß und Klein mit den Pferden oder Ponys werden über das ganze Jahr hindurch angeboten. Vielleicht möchte der ein- oder andere „kleine Reiter“ auch mal ein echtes Turnier besuchen ...? Es lohnt sich, immer mal wieder hier auf der Seite reinzuschauen, hier werden ständig wechselnde Events angeboten.

Unser Team

Lernen Sie unser Teammitglieder genauer kennen

  • Kim ist 1991 geboren und wahrlich auf dem Rücken der Pferde groß geworden. Mit nur 5 Jahren hat sie bereits an den ersten Reitturnieren teilgenommen und an der Liebe zu den Pferden und dem Reitsport hat sich bei Kim bis heute nichts geändert. Sie lebt für die Pferde und was gibt es Schöneres, als das Hobby, die Leidenschaft, zum Beruf zu machen. Die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten; bereits mit zehn Jahren erfolgte die Berufung in den Rheinhessenkader und mit zwölf Jahren war Kim Mitglied im Landeskader Rheinland-Pfalz. Sie wurde bis dato acht Mal Landesmeisterin, sowohl im Springen, als auch in der Dressur, auf Ponys und auch auf Großpferden. Während Ihrer Jugendzeit startete sie zwölf Mal erfolgreich auf Deutschen Meisterschaften. Sie konnte mit der deutschen Nationalmannschaft in Italien den Nationenpreis im Springen auf S**-Niveau gewinnen. Nach einigen S-Siegen in den beiden Disziplinen, Dressur und Springen (was sehr außergewöhnlich ist und nur selten erreicht wird), wurde Kim schon im jungen Alter von 19 Jahren die größte Auszeichnung der FN zuteil: die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens.
    Kim Pfeiffer, Organisation
  • Verantwortlich dafür, dass die ganze Familie mit dem Pferdevirus infiziert ist. Begonnen hat alles im Alter von 12 Jahren und dem ersten eigenen Pferd und seitdem dreht sich alles um die Pferde. Bis vor einigen Jahren ist Kay selbst auf Turnieren im Dressur- und Springsattel unterwegs gewesen, bis ihre reitenden Kinder immer mehr Zeit und Hilfe beansprucht haben. Büroarbeit, Kundenbetreuung, die Planung und die Organisation des Betriebes liegen in ihrem Aufgabenbereich.
    Kay Pfeiffer, Kursleiterin & Organisation
  • Der Jüngste der Familie - und auch er ist mit dem Pferdevirus infiziert. Fokko begann im Alter von 14 Jahren, nachdem er viele andere „Jungensportarten“ ausprobiert hat, intensiv zu reiten. Heute ist auch für ihn, der zur Zeit ein Studium in Wirtschaftsrecht absolviert, ein Leben ohne seine Pferde nicht denkbar. Fokko reitet auf seinen eigenen Pferden und auf Berittpferden erfolgreich Springen bis zur höchsten Klasse.
    Fokko Pfeiffer, Springreiter
  • Neben ihrem „pferdefremden“ Beruf hilft Vanessa, Fokkos Freundin, tatkräftig im Betrieb mit; sei es ein Pferd dressurmäßig zu bewegen, zu springen oder Jugendlichen Unterricht zu erteilen. Vanessa liebt Kinder und die Kinder im Ponyclub lieben Vanessa. Sportlich ist auch sie sehr erfolgreich im Springsattel unterwegs.
    Vanessa Santl, Springen & Dressur
  • Marc, der Lebensgefährte von Kim, ist auch Träger des Goldenen Reitabzeichens. Ebenfalls aus einer Reiterfamilie kommend, reitet er seit frühester Kindheit. Seine Leidenschaft ist das Dressurreiten und hier ist er sehr erfolgreich und kann auf seinem Erfolgskonto mehr als 40 Siege in Prüfungen der Klasse S verbuchen. Marc war mehrmals Teilnehmer an den Deutschen Jugend-Meisterschaften und einige Jahre im Bundeskader Deutschland. In den letzten Jahren hat er sein Augenmerk verstärkt auf die Ausbildung von Jungpferden gerichtet. In Marc hat Kim eine optimale Unterstützung und einen Lebenspartner, der Verständnis für ihre Arbeit hat.
    Marc Lingelbach
  • Auch Kai ist seit Jahrzehnten mit dem Reitsport eng verbunden. Auf dem Weinberghof ist er zuständig für die Platzpflege, Pferdetransporte, die Pferdevermarktung, die Kundenbetreuung und Tunierbegleitung. Er ist Theoretiker durch und durch, sozusagen das „wandelnde Pferdelexikon“.
    Kai Pfeiffer, Mann für alle Fälle
  • Kim´s ältester Bruder, geboren 1984, verheiratet und auch schon selbst Vater. Seine reiterliche Karriere begann im Alter von 9 Jahren mit Dressurunterricht, zuerst bei Dorothee Schneider, später dann beim „Ponykönig“ Hubert Rex und anschließend bei Uta Gräf. Als Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landeskaders konnte er einige Male den Landesmeistertitel erringen. David war in der Ponydressur in den Jahren 1999 und 2000 im Bundeskader und startete erfolgreich, sowohl für Deutschland, als auch, als gebürtiger Österreicher, später für Österreich bei den Europameisterschaften. Auch im Springsattel hat David viele Erfolge, bis hin zu Siegen in der Klasse S, erzielt. Sein größter Erfolg und Titel im Springsport war „Österreichischer Vize-Landesmeister“. Heute leitet David seine eigene Firma „magictack“ ... natürlich Reitsportbedarf👍.
    David Reichert
  • Auch die Frau von David ist von Kindesbeinen an passionierte Reiterin. Turniere bestreitet Karoline in der Dressur und im Springen. Selbst junge Mutter, weiß sie genau, was Kinder wünschen und brauchen. Besonders die kleinen Reitanfänger schätzen ihre liebevolle Art. Spielerisch vermittelt sie ihr Können und Wissen.
    Karoline Reichert, Kinderexpertin
  • Lucia, 1995 geboren, hilft uns, neben ihrem Studium, schon seit einigen Jahren bei der Arbeit  mit den Pferden – und das zu 100 % zuverlässig und sehr verantwortungsvoll. Lucia managt den ganzen Stallablauf und Kim kann sich voll auf sie verlassen. Sei es die Pflege der Pferde oder das Bewegen der Vierbeiner an der Longe oder beim Koppelservice – Lucia ist unermüdlich und unersetzlich. Auch sie trainiert des Öfteren die Ponykinder. Lucia hat 2012 mit dem Reiten begonnen und hat seit 2013 eigene Pferde. Sie startet auf Turnieren in Dressurprüfungen der Klasse L. Auch im Reitverein ist sie aktiv und hilft bei den Ferienkursen.
    Lucia Mertens, Pflegerin
  • Ahmed ist seit 2 Jahren als Bereiter und Reitlehrer in unserem Team. Selbst passionierter Springreiter, bereitet es ihm außerdem besonders viel Freude, sein Können und Wissen an seine Reitschüler weiterzugeben. Ahmed ist zuständig für die Erteilung von Privatstunden, Einzelunterricht Dressur, Springstunden, Einzellongenstunden, sowohl für fortgeschrittene Jugendliche, als auch für Erwachsene, auf Ponys oder auf Großpferden.

    Ahmed Oukada, Bereiter
  • Julia ist unser neuestes Teammitglied. Mit viel Gefühl und Geduld reitet sie die unterschiedlichsten Pferde. Julia hat sehr viel Erfahrung in Unterrichtserteilung, wobei sie den Schwerpunkt auf Reitstunden für Kinder und Jugendliche gelegt hat. Sie ist ein wahrer Glücksgriff für unseren Ponyclub.
    Julia, Bereiterin & Trainerin
  • Die 28-Jährige ist ausgebildete Pferdewirten, die uns gut und gerne zur Hand geht. Nach ihrer Lehre bei renommierten Ausbildern, hat sich Mareike entschieden, auf selbständiger Basis zu arbeiten. Ihren Mut beim Einreiten von Jungpferden und ihre besondere Fähigkeit, schwierige Pferde auf den richtigen Weg zu bringen, hat Mareike ihrer jahrelangen Erfahrung im Vielseitigkeitssport zu verdanken. Sie nimmt an anspruchsvollen Vielseitigkeitsprüfungen teil und ist zudem sowohl im Spring-, als auch im Dressursattel auf Turnieren unterwegs ... ihr Leben sind die Pferde.

    Mareike Becker, Bereiterin
  • Maren hat schon bevor sie laufen konnte auf dem Pferd gesessen ... dieser Satz spricht für sich! Sie bezeichnet sich selbst als „Wald- und Wiesenreiter“, natürlich in positivem Sinne. Sie bevorzugt das Reiten und Arbeiten mit dem Partner Pferd / Pony in der freien Natur, genießt die Freiheit und Unbekümmertheit hoch zu Ross. Vor allem den fachgerechten Umgang mit den Pferden möchte sie ihren Schülern vermitteln und sie lernen, das Verhalten der Vierbeiner zu verstehen. Ein weiterer wichtiger Teil in der Ausbildung der Reitschüler ist das Lernen rund um das Thema Sicherheit am und auf dem Pferd. Nicht zuletzt um Reitschülern das zu vermitteln, hat Maren Erziehungswissenschaften studiert und dort die Fächer Sportwissenschaft, Psychologie und Pädagogik belegt. Sie arbeitet seit Beginn Ihres Studiums mit Kindern (als Skilehrerin, Übungsleiterin für Psychomotorik, Theaterpädagogin und als Betreuerin in verschiedenen Behinderteneinrichtungen) und das macht ihr „richtig Spaß“, das ist ihre Berufung. Maren unterstützt den Verein der Glücksritter, der schwerkranken Kindern den Wunsch erfüllt, einige Stunden mit Pferden zusammen zu sein. Es ist wunderschön, dass sich Menschen dafür stark machen, den ständig von Schmerzen und Trauer umgebenen Kindern diesen Traum zu erfüllen und für kurze Zeit  in ihre glücklichen Augen zu sehen. Selbst Mutter, findet sie trotzdem Zeit im Ponyclub mitzuwirken, was unser Team wesentlich bereichert und uns sehr freut.
    Maren, Kursleiterin
  • Victoria arbeitet vorwiegend an den Wochenenden im Ponyclub. Die Fazination, die von Pferden ausgeht, hat Victoria schon immer in den Bann gezogen. Nicht nur das Reiten, sondern der tiergerechte und fachmännische Umgang mit den Pferden steht bei ihr an erster Stelle und das vermittelt sie den Reitschülern. Sie selbst reitet, auf unterschiedlichen Pferden, gerne ins Gelände oder nimmt Dressurunterricht. Victoria studiert Gartenbau in Richtung Phytomedizin und Umweltschutz. Sie tanzt, spielt Saxophon und Klavier.

    Victoria Altvater, Kursleiterin
  • Kira ist hier auf dem Weinberghof im Ponyclub tätig und kümmert sich vorwiegend, zusammen mit ihrer Cousine Victoria, um die ganz Kleinen.

    Wie fast jedes Mädchen wollte auch Kira schon sehr früh unbedingt zum Ponyreiten, doch lange hat es gedauert ihre Eltern davon zu überzeugen, bis sie endlich ihrem Wunsch nachgegeben haben. Heute hat Kira zwei Reitbeteiligungen und ist super glücklich damit. Ihre Intension ist es, den Kindern genau so viel Freunde, durch die Zeit und die Zusammenarbeit mit den Ponys, vermitteln zu können, wie sie bei ihrer ersten Reitstunde empfunden hat und den kleinen Reitern ein Lächeln auf´s Gesicht zu zaubern. Ausser den Pferden gibt es für Kira das Studium im Fachbereich Tourismus- & Travel-Management, ihre Familie, Freunde und die Hunde.

    Kira Altvater, Kursleiterin
 

Senden Sie uns eine Anfrage,

wir rufen Sie gerne zurück